Neustart in Stockelsdorf

Corona hat die Seniortrainerinnen voll erwischt: Alle ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten waren zum Erliegen gekommen. So konnten sie zum Beispiel nicht in Schulen als Lesepaten helfen, nicht in der Bücherei Kindern Geschichten vorlesen, nicht Spielenachmittage für Senioren und Seniorinnen anbieten. Auch der Literaturkreis, der Wanderkreis und die Strickabende fielen dem Verbot von Zusammenkünften zum Opfer. Das Kompetenzteam der Seniortrainerinnen in Stockelsdorf mit 16 aktiven älteren Menschen war sehr frustriert.

Nun hat die Gruppe wieder vorsichtig neu gestartet. Interessierte konnten sich an einem Stand am Samstag, den 5. September auf dem Münzplatz zwischen 11 und 15 Uhr informieren.

Ziele und Anlass der Veranstaltung:

  1. Bekanntheitsgrad Seniortrainerinnen in Stockelsdorf und Lübeck erhöhen

  2. Gewinnung von jüngeren aktiven Mitgliedern

  3. Pusch nach Stillstand der Aktivitäten wegen der Corona-Pandemie

Die Gemeinde Stockelsdorf will den freitags als Marktplatz, aber sonst wenig genutzten Münzplatz beleben. Deshalb hat die örtliche SPD dort einen größeren Stand aufgebaut, wo u.a. Radfahrern Gelegenheit hatten, ihre Fahrräder auf Mängel durch zwei Seniortrainer aus Bad Oldesloe überprüfen und reparieren zu lassen.

Wir hatten Gelegenheit ebenfalls kostenlos einen Stand einzurichten. Die Überparteilichkeit der Seniortrainer musste erkennbar bleibt. Deshalb befand sich unser Infostand erkennbar getrennt von der SPD.

Pressearbeit:

Den Redakteuren der LN, des Wochenspiegels und der Internetzeitung STODO-News wurden eine Pressemitteilung zugesandt. Der Wochenspiegel und STODO-News haben diese Mitteilung fast wörtlich veröffentlicht.

Ausrüstung des Stands:

Ein Pavillon 3x3 m wurde für das Team beschafft. Ein Roll-Up und zwei Beachflags waren vorhanden. Ursula hat 3 kleine Tische für Strickprodukte aufgestellt. 3 Klappstühle kamen vom Lotsendienst.

Wegen Corona standen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Der Mindestabstand wurde durch am Boden aufgeklebte Markierungsbänder gekennzeichnet.

Der teilweise heftige Wind hob einmal den Pavillon ab, das Roll-Up musste eingerollt werden. Es ist kein Schaden aufgetreten.

Werbematerial:

Das Landesnetzwerk hat umfangreiche Give-Aways zur Verfügung gestellt (Kugelschreiber, Brillenputztücher, Lesezeichen, Postkarten usw.). Flyer des Kompetenzteams Stockelsdorf und neu beschaffte Baumwoll-Einkaufstaschen und Notizblöcke mit Aufdruck des Teams wurden verteilt. Jeder Interessent bekam zusätzlich einen 6-seitigen PowerPoint-Abdruck.

Ergebnisse der Arbeit:

Der Zulauf zum Stand war gut. 9 Besucher haben sich auf einer Liste eingetragen. Drei Interessenten sind beim Teamtreffen am 7. September eingefunden. Mehrere telefonische Anfragen gingen bei Helga Holthusen ein.

Es sieht so aus, dass die Nachwuchswerbung mittelfristig erfolgreich sein wird.

Helmut Vogt, Anlaufstelle Stockelsdorf/Lübeck

Zum Mitmachen wurden aktive Personen eingeladen, die sich im nachberuflichen Lebensabschnitt befinden. Es steht ihnen frei, sich an bestehende Projekte zu beteiligen oder auch neue Projekte anzugehen. Gefördert durch die Landesregierung Schleswig-Holstein, bieten die Seniortrainerinnen in Stockelsdorf für ein ehrenamtliches Engagement intensive Unterstützung an.

 

Mehr Infos hier

Es fehlt dem Team noch an Nachwuchs.

Bei Interesse bitte über eMail: stockelsdorf@seniortrainer-sh.de melden.

Zurück